Bandbreitenerhöhung bei 1NCE

Schnellere und energiesparende IoT-Gerätekommunikation

Damit IoT-Anwendungsfälle nicht zu teuer, zu komplex oder zu unrentabel werden, braucht eine mobile Gerätekommunikation im Internet der Dinge eine gewisse Bandbreite. 1NCE hat deswegen die verfügbaren Datenraten für seine Kunden nun auf bis zu 1 Mbit/s im Up- und Download erhöht.

Mehr Bandbreite vor allem für LTE-M Anwendungen

Das Kölner Unternehmen 1NCE ist auf die Anbindung von Sensoren für smarte Anwendungen im Internet der Dinge spezialisiert. In diesem Umfeld braucht es für gewöhnlich nicht so hohe Datenraten wie bei IoT-Lösungen im eigenen Zuhause. Die Geräte kommunizieren mit 1NCE über die Netztechnologien 2G, 3G, 4G, NB-IoT und LTE-M. Gerade 3G, 4G und vor allem LTE-M Anwendungen – eine Low Power Wide Area Network (LPWAN) Technologie – können aber von höheren Datenraten profitieren. Daher hat 1NCE die bisherigen 128 kbit/s auf nun 1 Mbit/s erhöht. Das ergibt einige Vorteile:
Dank der höheren Datenraten können nun auch komplexere IoT Lösungen entwickelt werden, die nicht nur einfache Sensordaten wie Füllstand oder Temperatur übertragen. Außerdem ist der schnellere IoT-Datenverkehr einfacher zu kontrollieren und zu steuern.

Von Smart City bis zur Tracking Lösung im Asset Management

Die Vorteile ergeben sich also besonders für IoT-Projekte, die nicht nur eine hohe Verfügbarkeit an jedem Ort brauchen, sondern auch auf ihren Energieverbrauch achten müssen. Hohe Verfügbarkeit, kurze Latenz- sowie lange Betriebslaufzeiten kommen beispielsweise zahlreichen Anwendungsfällen mit Sensoren zugute – im vernetzten Gebäude ebenso wie auch bei Predictive Maintenance.

Unser the_thing Fazit

Die Datenrate der IoT-Connectivity bildet in einigen Projekten oft den Flaschenhals. Eine Erhöhung der Datenrate ist ein gutes Signal und spricht für die Robustheit der vorhandenen Netze. Ob die Mobilfunknetze jedoch dieses Versprechen dauerhaft mit der nötigen Leistung versorgen können, weiß man heute noch nicht. Interessant ist jedoch, dass Gartner 1NCE in diesem Jahr in den Magic Quadrant für Managed IoT Connectivity Services aufgenommen hat. Wir behalten 1NCE und andere IoT-Dienstleister nicht zuletzt für unsere IoT-Landscape im Blick.